Xerxes Knives Primus - Deutschland

Es werden alle 4 Ergebnisse angezeigt

In der historischen Eisenstadt Friesoythe im Oldenburger Müsterland fertigt Jannis Scholz seit 2014 nach vorausgegangener 20-jähriger Beschäftigung mit Messern und Klingen unter der Schmiedemarke „Xerxes-Knives“ wunderschöne handgeschmiedete Koch- und feststehende Messer aus ein- oder mehrlagigem Stahl.
Nach Beendigung seines Studiums in Geschichte und ökonomischer Bildung und Abschluß seiner Ausbildung als Industriemechaniker in 2014 führte er seine Tätigkeit als Messermacher, die er wegen seiner beruflichen Ausbildung unterbrochen hatte, in einer neuen Schmiede mit neuer Ausstattung weiter und begeistert seither die Szene mit handgeschmiedeten Koch- und feststehenden Klingen. Im musealen Kontext stellt er außerdem selber Eisen und Stahl im Rennofen her und fertigt daraus Messer.

Wir freuen uns sehr, ihn für unsere Exclusiv-Reihe gewonnen zu haben und starten die erste Serie Primus mit den vier Klingen Petty 12cm, Gyuto 16cm, Gyuto 23cm und Santoku 19,5cm, der Stahl ist die neue Sonderlegierung sc125 von Achim Wirtz, ein ultrareiner Kohlenstoffstahl auf der Basis von Armco 4 Reineisen. Er hat einen Kohlenstoffgehalt von 1,25% und zwecks besserer Durchhärtbarkeit einen Mangangehalt von 0,6%. Die Schneidenhärte liegt bei ca. 63 HRC.
Die Klinge ist differentiell im Lehmmantel gehärtet (wie bei japanischen Schwertern) und in der Griffabschlussplatte eingelötet.

Der schön geformte Griff besteht aus geölter Mooreiche mit Kupferpin und Kupferabschlussplatte, der Kehl und der Rücken sind abgerundet…und eine kleine Schmiedehaut wurde belassen.

Sortieren nach