Cognet - Frankreich

Zeigt alle 8 Ergebnisse

Das DOUK-DOUK ist ein legend├Ąres Messer, dessen Geschichte B├╝cher f├╝llt. Es ist ein effizientes Messer von genial einfacher Konstruktion und besteht aus lediglich sechs Teilen: einer Klinge aus feink├Ârnigem Kohlenstoffstahl, einem Griff aus gefalztem Blech, dem Ressort, das die Aufgabe hat, die Klinge in ge├Âffnetem oder geschlossenem Zustand zu arretieren, zwei Nieten und einem kleinen B├╝gel am Ende des Griffs, an dem man einen Fangriemen befestigen kann.
Die Idee zu diesem Messer kam Gaston Cognet im Jahr 1928. Danach sollte das DOUK-DOUK ein Messer werden, das so g├╝nstig ist, da├č es jedermann erwerben konnte, gleichzeitig mu├čte es stabil und vielseitig sein und n├╝tzlich f├╝r alle t├Ąglichen Dinge, auch f├╝r die Arbeit auf dem Feld oder im Garten und wenn man es verlor, sollte sein Verlust leicht zu verschmerzen sein, denn f├╝r ein paar Francs konnte und sollte man ein neues Messer erwerben k├Ânnen …

Dieser Gedanke, preiswerte, funktionale Messer zu erschaffen, mu├č seinerzeit in der Luft gelegen haben, denn in der Region Rh├┤ne-Alpes wurde mit der selben Absicht ein ber├╝hmt gewordenes Messer im Stil der ALPIN entwickelt.
Anfangs hatte Gaston Cognet mit seinem Messer nur geringen Erfolg. Aber daf├╝r verkaufte es sich um so besser in den Kolonien, besonders in Mikronesien, soda├č er, neugierig geworden, kurzerhand dort hin reiste, wo er auf einer der Inseln jene mythische Figur aus Gr├Ąsern und Federn mit Namen DOUK-DOUK entdeckte, die ihn so sehr faszinierte, da├č er sein Messer nach ihr benannte und sie fortan als Gl├╝cksbringer auf die Griffe seiner Messer pr├Ągte.
Heute ist sie zum Markenzeichen echter DOUK-DOUKs geworden. Copyright 2016 ┬ę PassionFrance┬«

Sortieren nach