BÖKER 1906 Taschenmesser Schloss Burg

159,00

Lieferzeit: Artikel befindet sich an Lager. Nächster Versandtermin wegen Betriebsferien 28.9. Wartezeitrabatt 10% Codes "Timeout" und "wumms" nicht vergessen! (-3% Rabatt wegen Mehrwertsteuersenkung)

Vorrätig

Artikelnummer: 113324 Kategorien: ,

Schloss Burg ist das Wahrzeichen des Bergischen Landes und thront unweit der Böker Manufaktur über der Wupper. Graf Adolf II. von Berg ließ die 1133 fertiggestellte Höhenburg auf den Fundamenten einer Befestigung aus dem 10. Jahrhundert errichten. Sie ist heute eine der größten Burgen Westdeutschlands und untrennbar mit dem Herzogtum Berg und den Grafen von Berg (1068 bis 1225) verbunden. Noch heute spiegelt Schloss Burg den enormen Wohlstand der Grafen und deren weitreichenden Einfluss im Rheinisch-Westfälischen Raum wider. So war Graf Engelbert II von Berg gleichzeitig auch Erzbischof von Köln.

Da sich die Firmengeschichte von Böker mit der erstmaligen Eintragung des Baumes als Warenzeichen für Handwerkzeuge bis ins Jahr 1674 zurückverfolgen lässt, ist die Firma geschichtlich sehr stark mit dem Bergischen Land verbunden und steht in regelmäßigem Austausch mit den Historikern von Schloss Burg. Große Teile der Burg werden momentan originalgetreu renoviert, unter anderem müssen uralte, massive Eichenholzbohlen ausgetauscht werden. Das brachte Böker auf die Idee, dieses historische Material der Nachwelt zu erhalten und in der Manufaktur fachmännisch zu Griffschalen zu verarbeiten.

Hierauf basierend hat Böker mit der Serie Böker Schloss Burg eine geschichtsträchtige Messerlinie mit sieben traditionellen Messermodellen konzipiert. Neben der Beschalung aus historischem Eichenholz von Schloss Burg zeichnen die Modelle die Verwendung von Messingplatinen und der Einsatz des Kohlenstoffstahls O1 als Klingenmaterial aus. Um die Authentizität der Messer zu betonen, werden die Klingen mit einem speziellen Acid Wash Finish versehen, das sie zudem vor schädlichen Umwelteinflüssen schützt. Alle Modelle werden von Hand in der Böker Manufaktur Solingen gefertigt, sind weltweit streng auf 1133 Exemplare limitiert und werden mit dem neu aufgelegten historischen Böker Baumzeichen-Emblem ausgeliefert

Manche Dinge unterliegen stark der Mode und verschwinden zu Recht im Dunkel der Geschichte. Andere wiederum sind viel zu schön, und zu schade, um dauerhaft verschwunden zu bleiben. Die klare Linienführung dieses über ein Jahrhundert alten Entwurfes des Böker 1906 begeistert auch heute noch, und so hat die Firma keine Mühen gescheut, das Modell 1906 wieder ins Leben zu rufen. Da weder alte Werkzeuge noch alte Muster oder technische Zeichnungen existiert haben, musste sie bei Null anfangen und das Messer von Grund auf neu entwickeln, wobei sie sich aber durchgehend an traditionellen Techniken orientiert haben. So ist ein sehr charismatisches Taschenmesser neu entstanden, welches das Flair der Jahrhundertwende verströmt und nicht trotz, sondern gerade wegen seiner Geradlinigkeit und mit dem sehr typischen Klingenschliff eine ganz besondere Erscheinung ist.

Gesamtlänge: 19,8 cm
Klingenlänge: 8,1 cm
Klingenstärke: 2,5 mm
Gewicht: 85 g
Klingenmaterial: O1
Griffmaterial: Eichenholz, Neusilber
Öffnungshilfe: Nagelhau
Öffnung: Manuell
Verschluss: Backlock

Das könnte dir auch gefallen …