SANDRIN TCK 2.0 Taschenmesser Wolframkarbid

229,00

Lieferzeit: Artikel befindet sich an Lager. Nächster Versandtermin wegen Betriebsferien 28.9. Wartezeitrabatt 10% Codes "Timeout" und "wumms" nicht vergessen! (-3% Rabatt wegen Mehrwertsteuersenkung)

Vorrätig

Artikelnummer: SK-TCK2.0 Kategorie:

Das TCK ist das erste und bisher einzige Klappmesser aus Wolframcarbid. Trotz seiner Härte von 71 HRC is es flexibel wie eine Skalpellklinge. Aufgrund des Slip Locks erfolgt keine Arretierung der Klinge, sodass es in Deutschland nicht unter die Tragebeschränkung nach § 42a WaffG fällt. Es kann somit in Deutschland legal geführt werden.

TCK 2.0 Noir Edition – Slip Lock

Klingenmaterial: Wolframcarbid (71 HRC)
Klingenfinish: schwarz DLC-beschichtet
Klingenform: Wharncliffe
Gesamtlänge: 19,8 cm
Klingenlänge: 8 cm
Schneidwinkel: 20 Grad
Gewicht: 60 Gramm
Griff: schwarz PVD-beschichteter Edelstahl
Verschluss: Slip Lock

Sandrin Knives ist ein noch junges Tochterunternehmen der Firma Turmond S.p.A. mit Sitz in Turin/ Italien, einem Spezialisten mit einer über 40-jährigen Erfahrung in der Herstellung von technisch aufwendigen Industrieklingen und Maschinenbauteilen aus Wolframcarbit. Das Sintern, also die Verarbeitung von Reinpulver, die Produktion, die Werkstoff-Analyse und die Fertigstellung der gesamten Wertschöpfungskette erfolgt dabei ausschließlich in Turin. Das Logo von Sandrin ist hierbei an die mathematische Fibonacci-Folge angelehnt, bei der die Summe von zweier aufeinanderfolgenden zahlen die unmittelbar danach folgende Zahl ergibt.

Wolframkarbit ist als Hartmetall bekannt, eine Legierung aus dem Übergangsmetall Wolfram und einer Aufkohlung aus Kohlenstoff und besitzt im Vergleich zu Stahl eine weit überlegenden Härte und hohe Verschleißfestigkeit. Wolframcarbid ist daher Hauptbestandteil vieler Hartmetallwerkzeuge. So entstammt Markennahme Widia für Hartmetallwerkzeuge der Firma Krupp aus den Worten „wie Diamant“.

Wenn man sich dabei die Eigenschaften des Materials etwas genauer anschaut, kommt man ins Staunen. So liegt der Schmelzpunkt bei 2885 Grad Celsius, während Stahl bereits bei rund 1500 Grad schmilzt. Das spezifische Gewicht (19,3) ist nahezu genauso hoch wie bei Gold. Mit einer Zugfestigkeit von >3500MPa und Druckfestigkeit von bis zu 6000 MPa lässt es jeden Messerstahl als auch Titan weit hinter sich.

Die Verwendung von Wolframkarbit für Gebrauchsmesserklingen galt als lange Zeit für nicht möglich. Durch den extrem hohen Härtegrad und die damit verbundene erhöhte Bruchempfindlichkeit war das Wundermaterial in seiner bisherigen Form für die Messerindustrie unattraktiv.

Alessandro Colombatto, Inhaber von Turmond S.p.A., gelang es jedoch eine ideale Zusammensetzung für genau diesen Einsatzzweck zu finden. Mit einer noch immer unglaublichen Härte von „nur“ 71 HRC sind Messerklingen von Sandrin Knives dabei durchaus flexibel aber auch erheblich bruchunempfindlicher als Keramikklingen.

Dabei wird eine Schnitthaltigkeit erreicht, die jedem bekannten klassischen oder modernen Stahl weit überlegen ist. Der Hersteller gibt an, dass die Schneide 20x länger scharf bleibt als bei den besten Premiumstählen aus Pulverstahl. Und obwohl keinerlei Chrom in den Klingen enthalten ist, sind Sandrin Knives genauso rostträge wie Stainless Steel Messer.

Das könnte dir auch gefallen …